Baltrum ist eine Insel zum Verlieben und vor allem zum Entschleunigen. Hier schlägt ein deutlich anderer Takt, ein Takt der auch vom Hufgetrappel der Pferde, die in unermüdlicher Emsigkeit alle angeschifften Waren auf der Insel verteilen, bestimmt wird und einfach freundlich stimmt.
Die Wohnung hat uns gefallen, weil sie einen phantastischen Blick auf's Meer erlaubt, genau genommen auf das Wattenmeer, aber durch die Weite nicht weniger phantastisch als der Blick auf Wellen. Aber wer alle Treppen in unserer Wohnung hinaufsteigt und sich für das Schlafzimmer in unserer 'Sternwarte' entscheidet, wird dort mit einen Blick über Baltrum bis auf den Nordstrand und die Nordsee belohnt.
Das Apartment ist geräumig, bietet Platz für eine großzügige Küche, in der die Essenszubereitung nicht zum Behelf wird, sondern zum gemeinsamen Uralubserlebnis werden kann. Die u-förmige Einbauküche mit Barplatte, ein großer Stehtisch und gemütliche Barhocker lockt auch die 'Nichtkochenden' in die Küche und verlockt vielleicht zum ersten Aperitif oder zum Genuss eines Küchenweines im Stehen.
Die Schlafzimmer und Bäder sind ebenfalls großzügig geschnitten und auch das war uns auch sehr wichtig.

Der Balkon erwies sich als so großzügig, das er sogar Platz für einen Strandkorb hatte. Für uns war das ganz klar ein Pluspunkt, der zu einer positiven Kaufentscheidung beitrug. Denn wo erlebt man mehr Urlaubsfeeling als in einem Strandkorb? Und das nicht nur wenn die Sonne scheint! Windgeschützt und eingekuschelt in eine warme Decke kann man die Balkonstunden fast endlos ausdehnen. Nur ein Regenschauer macht diesem Vergnügen ein Ende.
Aber auch der Grundriss, der in allen Räumen Großzügigkeit und Gemütlichkeit erlaubt, war genau so, wie wir es uns gewünscht haben. Im Wohnzimmer, in der Küche, auf dem Balkon, überall gibt es die Möglichkeit, gemeinsam gemütliche Stunden beim Essen, Klönen, Spielen und Zusammensein zu verbringen. Was wünscht man sich mehr im Urlaub?